Kopfbild 1
30.07.2020 17:00 


Auftakt Poolnudel-Aktionen 30.7. Limburg

Poolnudel-  Symbolbild

Während wir darauf warten, dass weitere Radverkehrsanlagen eingerichtet werden, wollen wir darauf aufmerksam machen, dass auch mit mehr Rücksichtnahme viel für die Sicherheit der Radfahrenden getan werden kann.

In der STVO-Novellierung vom 28. April 2020 wurden erstmal die Mindestabstände, die Kraftfahrzeuge beim Überholen von Radfahrenden einzuhalten haben, mit Zahlen fixiert: 1,5 m innerorts, 2m außerorts.
Diesen Abstand wollen wir mit unserer Poolnudel-Aktion sichtbar machen.


Die Mindestabstände wurden schon vorher per Gerichtsurteilen als geltende rechtliche Praxis in Verfahren umgesetzt, aber im konkreten Straßenverkehr viel zu oft missachtet- zum Schaden der Radfahrenden, aber auch vieler Fußgänger. Radfahrende, die immer wieder zu eng überholt werden, haben Angst! Viele verlegen dann ihre Fahrt (verbotenerweise!) auf den Gehweg und schaffen damit neue Probleme. Andere lassen das Rad für Alltagsbesorgungen und den Weg zur Arbeit komplett stehen und fahren nur in Freizeit auf Wirtschaftswegen- im Alltag nutzen Sie dann das Auto- auch keine wünschenswerte Lösung.

Wir vom ADFC Limburg-Weilburg wollen deshalb die Mindestabstände sichtbar machen: in unregelmäßigen Abständen werden wir einstündige Radtouren anbieten- durch Limburg, Hadamar, Bad Camberg, Weilburg etc.

Dabei fahren wir mit in kleinen Gruppen mit Poolnudeln auf dem Gepäckträger durch die Orte und zeigen so wie groß der Abstand beim Überholen eines Rades sein muss.

Die Auftaktaktion findet am 30.7.2020 von 17-18 Uhr in Limburg statt. Treffpunkt ist die Bushaltestelle unter der Lahnbrücke (Westerwaldstraße).
Wir laden alle ein mitzufahren.


122-mal angesehen




© ADFC