Kopfbild 1
25.03.2015 10:00 


R8-Teilstück Hadamar

R8 Hadamar- Eröffnung

Eröffnung des neuen R8-Teilstücks in Hadamar


Über 30 geladene Gäste, darunter Vertreter verschiedener mit der Planung befasster Behörden und der ausführenden hiesigen Baufirmen, Kommunalpolitiker und der Vorsitzende des ADFC Limburg-Weilburg begleiteten am 25.3. Bürgermeister Michael Ruoff, Landrat Manfred Michel und den Diakon Werner Thomas bei der Eröffnung und der Einsegnung der neuen Elbbachbrücke.
Mit dem neuen Teilstück des R8 ist es gelungen, Fußgängern und Radfahrern eine sehr attraktive Umgehung der vielbefahrenen Mainzer Landstraße anzubieten, die entlang des Elbbachs in Niederhadamarer Feld an die bisherige Führung des R8 Richtung Elz/Limburg anschließt.
Das neue Teilstück bringt Besucher, die aus Richtung Limburg umweltfreundlich mit dem Fahrrad anreisen, direkt an die Schlossbrücke (Autobrücke) in die Hadamarer Innenstadt.

Das Teilstück besteht aus einem 3 m breiten, asphaltierten Weg und einer eigens erbauten Brücke für die Fußgänger und Radfahrer. Da die Brücke nur für deren Gewicht ausgelegt wurde, sind Umlaufsperren zur Unterbindung von unberechtigtem KFZ-Schleichverkehr leider unumgänglich.

Der Wegeverlauf führt am alten Kalkwerk (heute Naturschutzgebiet)entlang. Besonders erfreulich ist die Eröffnung aus einem „Guß“, d.h. die Ausschilderung des R8 wurde ebenso pünktlich zur Neueröffnung angepasst, wie auch die großformatigen Schautafeln mit Informationen zum Alten Kalkwerk und den heutigen Bewohnern des Naturschutzgebiets und der Info-Tafel mit Stadtplan und Unterkunftsverzeichnis für die Fernradler.

Um die Frequentierung des neuen Wegs und die Rechtfertigung der sehr deutlichen sechsstelligen Ausgabe müssen sich jedenfalls weder die hiesigen noch die Landespolitiker sorgen, da der Weg bereits während Bauphase schon stark frequentiert wurde.


Text und Fotos: Christine Rhodes, ADFC Limburg-Weilburg




Bildergalerie

R8 Hadamar- Eröffnung / Benutzung

1199-mal angesehen




© ADFC